Review

Erfahrungsbericht mit dem Samsung Galaxy S8+

Von Hitzestau - 15.06.2017

Inhaltsverzeichnis

Bei seinem neusten Wurf – dem Galaxy S8 und S8+ – setzt Samsung auf zwei neue Design-Elemente: das Display ist nahezu randlos und der Home-Button ist direkt ins Display integriert. Mit diesen beiden Aspekten und allen anderen Neuerungen wollen wir uns in unserem Testbericht näher auseinandersetzen – unser Testgerät ist ein Galaxy S8+.

Samsung Galaxy S8+.
Quelle: Samsung

Gerät und Haptik

Die neue Formensprache von Samsung nennt sich "Infinity Display". Links und rechts hat das Display keinen Rand, es wölbt sich nach unten und geht dort fliessend in den Metallrahmen über, der das Gerät umgibt. Oben und unten sind die Ränder extrem schmal gehalten. Samsung verzichtet auf der Frontseite sogar auf den eigenen Schriftzug.

Ecken und Kanten sucht man beim S8+ vergeblich: Die Frontseite besteht aus einer durchgehenden Glasfläche, auch die Rückseite ist aus Glas. Ein schmaler Metallrand verläuft rund um das ganze Gerät, die Übergänge sind mit dem Finger kaum spürbar, explizite Kanten sind kaum auszumachen. Das gesamte Gerät wirkt wie aus einem Guss und ist sehr sauber verarbeitet. Selbst die Ecken des Displays sind abgerundet und der Gehäuseform angepasst. Im Metallrahmen sind rechts der Powerknopf und links die Lautstärkeregelung sowie die Taste für den Assistenten Bixby untergebracht. Die Knöpfe sind sehr schmal und knackig zum Drücken.

Mit dem Design beim S8+ macht Samsung aber nicht jeden neuen Trend der Premium-Smartphones mit: Auf der Rückseite kommt wie bisher nur eine Kamera zum Einsatz, andere Hersteller haben verschiedene Konzepte entwickelt, welche mit zwei parallelen Linsen arbeiten. Auch beim Kopfhöreranschluss macht Samsung keine Experimente und hat im Rahmen an der unteren Seite einen guten alten 3,5mm Klinkenstecker verbaut.

Im Weiteren wird der Rahmen an der unteren Schmalseite durch den USB-C-Anschluss sowie die Öffnung für den Lautsprecher unterbrochen. Auf der Fronseite sind alle drei Knöpfe, inklusive der Home-Taste, ins Display gewandert und werden bei Bedarf angezeigt. Einen physikalischen Homebutton zum Drücken gibt es nicht mehr. Den Fingerprint-Scanner hat Samsung auf die Rückseite verlegt, er sitzt rechts von der Kameralinse.

Samsung Galaxy S8+.
Quelle: Samsung

Die Rückseite ist flach, die drei Elemente auf der Rückseite – also Blitz, Kamera und Fingerprint – sind nur von einem flachen Rand umgeben und stehen nicht hervor.

Auf den ersten Blick ist das randlose Design etwas ungewohnt – da aber beinahe die gesamte Frontseite für das Display genutzt werden kann, entsteht eine extrem grosse Fläche für das Anzeigen aller Inhalte.
Monk-Trader von hitzestau.com
Samsung Galaxy S8+.
Quelle: Samsung

Mit der Grösse des Displays stösst Samsung in neue Dimensionen vor: Beim S8+ misst die Diagonale 6,2 Zoll. Trotzdem wirkt das Gerät aber nicht wirklich riesig oder klobig und fühlt sich in der Hand noch relativ schlank an. Das liegt an zwei Gründen: Das Gehäuse hat, wie oben bereits erwähnt, so gut wie keinen Rand. Zudem ist das Seitenverhältnis nicht das marktübliche 16:9-Format, sondern das Display ist länglicher (18,5:9 Seitenverhältnis). Dadurch ist das Gerät kaum grösser als das iPhone 7 Plus (5,5 Zoll Display / 158,2 x 77,9). Die beiden Geräte sind fast gleich lang, aber das S8+ ist schmäler (6,2 Zoll Display / 159,5 x 73,4).

Samsung Galaxy S8+.
Quelle: Samsung

Die Oberfläche des S8+ ist zwar recht glatt, trotzdem ist das Gerät nicht rutschig, wenn man es in der Hand hält. Für die Bedienung benutzt man besten beide Hände. Hält man das Gerät in einer Hand, lassen sich mit dem Daumen unmöglich alle Bereiche des Displays erreichen. Die längliche Form des Geräts führt zudem zu einer Art "Hebelwirkung", wenn man es mit einer Hand im unteren Drittel festhält – wenn man nicht aufpasst, kann es einem aus der Hand fallen.

Als sehr ungünstig erweist sich die Positionierung des Fingerprintscanners auf der Rückseite. Der Scanner selbst erkennt den Fingerabdruck sehr schnell – das Problem ist nur, in so einfach zu treffen, wie man es vom Homebutton auf der Fronseite gewohnt war. Wenn man beispielsweise den Zeigefinger hinterlegt hat, muss man das Gerät zum Entsperren so in die Hand nehmen, wie man es zum Benutzen niemals halten würde. Das macht das Handling mit dem S8+ sehr mühsam.

Ein Fingerprintscanner sollte eigentlich den Umgang mit dem Gerät einfacher und bequemer machen. Beim Galaxy S8+ ist genau das Gegenteil der Fall. Ich habe deshalb wieder die PIN benutzt, um das Gerät zu entsperren, was weniger komfortabel ist.
Archangel von hitzestau.com

Technik

Technisch ist das Galaxy S8+ auf dem neusten Stand: Samsung verbaut seinen eigenen Exynos 8895 Octa-Prozessor mit einer schnelleren Grafikeinheit. Zudem verfügt das Gerät über 4 GB Arbeitsspeicher. Beim internen Speicher gibt es mit 64 GB bei uns in Europa nur eine Grösse, bei Bedarf kann dieser mit einer microSD-Karte erweitert werden.

Beide S8-Modelle verfügen über ein IP68-Zertifikat und sind somit wasserdicht.

Die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist gut, der Klang ist wirklich sehr klar. Das mitgelieferte AKG-Headset geht in der Klangqualität über normalerweise beigelegtes Zubehör hinaus, man kann es gut zum Telefonieren oder Musikhören verwenden. Gerade bei Musik oder Videos bietet es einen recht kräftigen Sound. Man muss allerdings aufpassen, dass die Hörer richtig gut in der Ohrmuschel sitzen.

Zum Entsperren bzw. zur Authentifizierung verfügt das S8+ ausser dem Fingerprintscanner über weitere biometrische Technologien: einen Irisscanner und eine Gesichtserkennung. Ergänzt werden diese mit den bekannten Möglichkeiten wie PIN, Passwort oder Streichmuster.

Displayqualität

Das Super AMOLED-Display stellt Text gestochen scharf dar, die Farben sind kräftig, aber immer noch natürlich. Zudem ist es HDR-tauglich. Das Display des S8+ ist ein Spitzendisplay, dennoch gibt es ein paar Aspekte, die bei den früheren Smartphone-Modellen von Samsung nicht so augenfällig waren. Entlang der gebogenen Ränder erkennt man einen leichten Farbverlauf. Am oberen und unteren Rand fällt zudem eine leichte Vignettierung auf, aber wirklich erkennen tut man dies nur wenn das Display eine zusammenhängende weisse Fläche anzeigt. Neigt man das Gerät hin und her, merkt man, dass sich die Farben relativ schnell verändern. Das Display besitzt eine sehr hoch maximale Leuchtkraft, diese ist aber auch nötig, um die Spiegelungen zu überspielen. Beim Vergleich im direkten Sonnenlicht schneidet das Display des Vorgängermodell S7 jedoch etwas besser ab.

Wenn das S8+ gesperrt ist, aktiviert sich das Always on Display (AoD) und zeigt Informationen wie Benachrichtigungen, Uhrzeit, Akkustand und Datum an. Die Anzeige kann in den Einstellungen angepasst werden. Der Homebutton wird beim AoD als kleines Quadrat angezeigt. Auf eine einfache Berührung reagiert er nicht, man muss auf die Stelle etwas Druck ausüben, um alle Benachrichtigungen anzuzeigen. Entsperrt ist das S8+ dann aber noch nicht.

Akku / Aufladen

Die Akkukapazität hat Samsung gegenüber dem Vorgänger kaum verändert, im S8+ steckt eine 3500 mAh-Batterie. Die Schnellladefunktion funktioniert auch, wenn man das Gerät via Induktion kabellos auflädt (Qi). Der Schnelladestandard, der vom S8 und S8+ unterstützt wird, ist QC 2.0. Es dauert rund anderthalb Stunden, bis der Akku komplett geladen ist.

Bei uns hat der Akku immer einen ganzen Tag durchgehalten, wenn man sehr viel fotografiert und das Display ständig auf volle Leistung eingestellt hat, geht die verbleibende Akkuladung schon sehr schnell nach unten. In der Gerätewartung kann man zwei verschiedene Energiesparmodi auswählen sowie Akkulaufzeit und andere Einstellungen auf verschiedene Anwendungsszenarien wie zum Beispiel Spielen anpassen.

Technische Spezifikationen

Spezifikationen Samsung Galaxy S8+

  • Grösse: 159.5 x 73.4 x 8.1 mm
  • Gewicht: 173 Gramm
  • Akku: 3500 mAh
  • Display: 6.2 Zoll Quad HD+ Super AMOLED / 2960 x 1440 / Pixeldichte 529 ppi

Spezifikationen Samsung Galaxy S8

  • Grösse: 148.9 x 68.1 x 8.0 mm
  • Gewicht: 155 Gramm
  • Akku: 3000 mAh
  • Display: 5.8 Zoll Quad HD+ Super AMOLED / 2960 x 1440 / Pixeldichte 570 ppi

Spezifikationen Samsung Galaxy S8 / S8+

  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Datenspeicher: 64 GB
  • Prozessor: Exynos 8895 Octa-Prozessor (2,3 GHz Quad + 1,7 GHz Quad) / 64 Bit
  • Hauptkamera: Dual Pixel 12 MP / f/1.7
  • Vordere Kamera: 8 MP / f/1.7
  • Netz: 4G / LTE
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 2.4G+5GHz, MIMO
  • Anschlüsse: 3,5-mm-Stereo-Audio/ NFC / Bluetooth 5.0 / USB-C
  • Betriebssystem: Android 7.0 "Nougat"
  • SIM-Karte: Nano-SIM