Projekt Mäcki

SSD und Verkabelung

Von Hitzestau - 28.08.2017

Teil einer Serie

Inhaltsverzeichnis

Bevor wir mit der Verschlauchung weitermachen konnten, galt es noch ein paar Arbeiten zu erledigen. Eine davon war der Einbau der beiden SSD im 2,5-Zoll Format.

Als SSD hatten wir uns für zwei Samsung SSD 850 Pro entschieden, weil wir mit diesen (und ihren Vorgängern) in den letzten Jahren immer gute Erfahrungen gemacht hatten.

Für den Einbau von SSD sieht das Gehäuse auf der Rückseite zwei Montage-Punkte vor. Die SSD werden auf Halterungen verschraubt, welche dann mit einer Fixations-Schraube auf der Rückseite festgehalten werden.

Als nächstes war der aquaero dran. Um ihn im Lüftungsgitter zu verschrauben, hatten wir extra eine kleine Metallplatte anfertigen lassen und diese auch schwarz gesprayt. Diese Platte kam jetzt endlich zum Zug. Vier kleine Abstandshalter sorgen für einen Abstand zum Gitter.

Hier sitzt der aquaero schon an seinem Platz, den linken Gehäuselüfter und das 24Pin-Kabel vom Mainboard sind auch bereits verbaut.

Was man auf dem Bild nicht so genau sieht, ist dass jetzt langsam eng wurde im Gehäuse. Die zahlreichen Kabel, die am aquaero und am Mainboard hängen, beanspruchen sehr viel Platz – das kennt ihr sicher auch.

Und gerade oberhalb des Mainboards war das Anbringen der Kabel wirklich Millimeter-Arbeit, vor allem weil ja noch der Top-Radiator auf seinen Einbau wartete.

Manche Kabel haben wir neu gemacht oder auf Länge zuschnitten, die schwarz-roten Kabelstränge haben wir von einem älteren PC-Projekt übernommen.

Alle Kabel haben wir auf der Gehäuse-Rückseite verstaut so gut es ging, so dass es auch dort ordentlich aussieht.