Review

Phobya Top für die Laing DDC

Von Hitzestau - 16.12.2013

Inhaltsverzeichnis

Die Laing DDC-Pumpe wird ab Werk entweder mit zwei parallelen Schlauchanschlüssen für eine Schlauchgrösse von 8mm Innendurchmesser oder mit zwei G1/4-Aussengewinden ausgeliefert. Um Anschlüsse oder Tüllen mit G1/4-Gewinde verwenden zu können, benötigt man einen so genannten Pumpen-Top, der den Originaldeckel ersetzt. Zudem ermöglicht ein Pumpen-Top einen besseren Durchfluss und senkt durch sein Gewicht die Lärmemissionen von der Pumpe.

Lieferumfang

Noch bevor man den Pumpentop auspackt, fällt einem schon das Gewicht auf. Der DCC Pumpentop von Phobya bringt stolze 660 Gramm auf die Waage.

  • 1 x Pumpentop
  • 4 x Montageschrauben
  • 3 x Verschlusskappen
Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top

Technische Details

  • Material: Messing, vernickelt
  • Farbe: silber / schwarz
  • Abmessungen (ohne Pumpe) (L x B x H): 62 x 62 x 25mm
  • Anschlussgewindegrösse: 4x 1/4″
  • Entkopplungsgewinde: M4
  • Gewicht: 660 g

Produktbeschrieb

Den Top gibt es in zwei Ausführungen, als Black Nickel und als Silver Nickel-Edition.

Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top
Phobya Pumpen-Top

Der Pumpen-Top von Phobya hat den Vorteil, dass er zwei IN- und zwei OUT-Anschlüsse bereitstellt, so dass man bei der Schlauchführung im Gehäuse wirklich extrem flexibel ist. Die Anschlüsse können beliebig miteinander kombiniert werden, wobei natürlich immer ein IN- und ein OUT-Anschluss gewählt werden muss. Nicht benutzte Anschlüsse werden mit einer Verschlusskappe abgedichtet.

Auswahl von Tüllen und Anschlüssen

Wenn man zwei Anschlüsse nebeneinander benutzen will, empfehlen wir auf Anschlüsse mit Überwurfmuttern zu verzichten, da es dann je nach Modell oder Hersteller schon zu eng werden kann. Wir raten daher, normale Tüllen zu verwenden. Aber auch mit normalen Tüllen und 19/13 Schlauch kann es gerade bei den seitlichen Anschlüssen knapp werden.

Eine Alternative sind Winkelstücke und Winkeladapter, dann könnt Ihr auch wieder mit Überwurfmuttern und dickeren Schläuchen arbeiten.

Aber auch die Kombination Überwurfmutter und Verschlusskappe nebeneinander kann problematisch werden, wie Ihr hier seht: Eine 19/13 Überwurfmutter von Monsoon passt auf der Seite nicht neben eine Verschlusskappe, auf der Oberseite hingegen schon.

Phobya Pumpen-Top

Zwei 19/13 Überwurfmuttern von Monsoon passen definitiv nicht nebeneinander:

Phobya Pumpen-Top

Ihr seht also, hier gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten. Unser Tipp daher: bestellt Euch ein paar unterschiedliche Anschlüsse und etwas Schlauch, um die passenden Kombinationen selber auszuprobieren, bevor Ihr eine grössere Bestellung aufgebt.

Umbau Laing DDC-Pumpe

Der Umbau einer DDC-Pumpe ist ganz einfach. Hier zeigen wir Euch die einzelnen Schritte.

Benötigtes Werkzeug:

  • TORX TTX 20
  • Schraubenzieher Kreuzschlitz

So sehen die Laing DDC und der Phobya Pumpen-Top nebeneinander im Original-Zustand aus.

Um den Deckel von der Pumpe zu lösen, müsst Ihr sie umdrehen.

Mit dem Sechskantschlüssel alle vier Schrauben komplett lösen.

Die vier schwarzen Schrauben können nicht zur Montage der Phobya-Top verwendet werden. Bewahrt sie aber trotzdem auf, falls Ihr die Pumpe jemals wieder in den Originalzustand zurückbauen wollt, zum Beispiel bei einem Garantiefall.

Die Pumpe hat einen Dichtungsring. Löst ihn vorsichtig, beim Zusammenbau wird er wieder benötigt.

So sehen neuer und alter Top nebeneinander aus.

Zum Verschrauben des Phobya Top müssen die vier Schrauben aus dem Lieferumfang des Tops verwendet werden.

Legt die Pumpe wieder auf die Rückseite und verschraubt den neuen Top über Kreuz bis er gut sitzt. Vergesst dabei den Dichtungsring nicht wieder einzusetzen.

Und schon ist die umgebaute Laing DDC einsatzbereit.

Fazit

Der DDC-Pumpen-Top von Phobya ist ein Schwergewicht. Er lässt sich einfach mit wenigen Handgriffen auf die Pumpe montieren. Seine Stärke ist sicher die freie Kombinationsmöglichkeit der Anschlüsse. Bei der Wahl von Tüllen, Überwurfmuttern und Schlauchdicken muss man allerdings etwas vorsichtig sein. Entweder kleine Menge zum Ausprobieren bestellen oder in einem WaKü-Forum nachfragen.

...noch viel mehr WaKü-Zubehör findet Ihr bei Aquatuning.

aquatuningbanner1

Wir danken Aquatuning für die Bereitstellung des Samples.