Netflix setzt Sperre von DNS-Unblockern um

Von Hitzestau - 03.04.2016

Inhaltsverzeichnis

Was Netflix schon länger angedroht hatte, wird jetzt umgesetzt: Wer via einen DNS-Unblocker auf Netflix zugreifen will, bekommt statt einer Episode einer TV-Serie oder einem Film auf dem Bildschirm nur noch diese Fehlermeldung angezeigt. Wir haben gestern Abend versucht, via UnoTelly in den kanadischen Netflix-Store einzuloggen um eine Serie, die nur dort verfügbar ist, zu schauen. Der Login hat funktioniert und man kann auch durch das Angebot stöbern, aber nach dem Drücken von Play sieht der Bildschirm dann wie gesagt nur noch so aus:

Ein Blick auf Twitter zeigt auch, dass wir mit dem Problem nicht allein sind und Netflix die Sperren global umsetzt: #unotelly / #unblockus

Quelle: Screenshoot Twitter
Quelle: Screenshoot Twitter

Der Frust mancher User richtet sich auch gegen Dienstanbieter wie UnoTelly oder Unblock-Us. Das ist nicht gerechtfertigt, da es Netflix ist, der die User aussperrt. UnoTelly, den wir selber lange genutzt haben, steht schon seit Monaten unter Druck der Content-Lobby. Für uns bedeutet diese neue Entwicklung aber auch eine Anpassung wie wir in Zukunft TV-Serien schauen. Unser Zugriff auf Hulu und HBO Now, den wir in unserem Review zum neuen Apple TV erwähnt hatten, funktioniert (im Moment) noch – wobei es auch bei diesen Diensten jederzeit zu Restriktionen kommen kann.

Dem Team von UnoTelly danken wir auf jeden Fall für die geleisteten Service. Netflix kommt von uns die rote Karte, mit der Einschränkung auf das magere Angebot in der Schweiz haben sie uns als Kunden verloren. Wir haben für das Schauen von TV-Serien und Filmen jeden Monat gutes Geld bezahlt – aber bitte Filmindustrie, wenn Ihr unser Geld nicht wollt, dann ist das Eure Entscheidung.

Quelle: YouTube