Fotoshooting Backstage

Sonne pur

Von Hitzestau - 20.10.2014

Teil einer Serie

Inhaltsverzeichnis

Endlich schönes Wetter – das rief geradezu nach Gegenlichtaufnahmen. Gestern sind wir nochmals losgezogen, um unsere Bilderserie fortzusetzen, nachdem wir über eine Woche auf besseres Wetter als beim letzten Mal gewartet hatten.

Als erstes sind wir wieder zum Brunnen gegangen, wo wir schon vor 10 Tagen fotografiert hatten.

Auch das iPhone 6 Plus kam wieder für Slow Motion-Videos zum Einsatz.

Hier haben wir viel mit Serienaufnahmen gearbeitet. Das Wasser fliesst und spritzt so schnell und unterschiedlich, da ist es unmöglich, den besten Moment abzuwarten und dann auszulösen. Also haben wir lieber viele Bilder gemacht, aussortieren können wir dann immer noch später. Die Bilder sind alle mit kurzen Belichtungszeiten gemacht, so entsteht der Effekt, dass die Wassertopfen wie eingefroren wirken.

Das Warten hat sich unserer Meinung nach gelohnt, die Bilder im Gegenlicht sind wirklich toll geworden. Auch ohne grosse Nachbearbeitung sehen sie schon echt gut aus, wir sind sehr zufrieden. Und die "Stunt-Karten" von EVGA kamen auch nochmal gut zum Einsatz...

Und hier noch zwei Bilder, die schon etwas nachbearbeitet sind:

In der Nähe des Brunnen hat es eine alte Eisenbahnbrücke, mit schön verrostet und verwittert ist. Beim letzten Mal war es dort unten einfach zu dunkel, aber jetzt war das Licht sehr gut geeignet zum Fotografieren.

Wie beim Brunnen haben wir auch hier nur mit dem Teleobjektiv gearbeitet, um Hintergrund und Vordergrund unscharf aussehen zu lassen.

Dann hat es uns noch Richtung Stadt gezogen, wobei wir keine Ahnung hatten, ob uns da gute Motive gelingen würden. Wir haben die Waterblöcke in einer Hoteleinfahrt hingestellt und auf ein Treppengeländer mitten auf dem Bahnhofplatz gelegt.

Wir haben gemerkt, dass es in einer Stadtumgebung alles andere als einfach ist, gute Motive für Grafikkarten und Waterblöcke zu finden. Aber das ist ja nicht schlimm. Erstens sind wir um eine Erfahrung reicher und zweitens hatten wir schon viele tolle Bilder im Kasten.

Als nächstes stehen nochmal ein paar Studioaufnahmen an und dann geht unser Fotoshooting auch langsam Richtung Abschluss. Die abschliessende Auswahl der besten Bilder und die Nachbearbeitung mit Adobe Lightroom und Photoshop sind dann auch noch grössere Arbeiten, die anstehen. Bis jetzt haben wir rund 1400 Bilder gemacht, ihr seht also, da kommt noch einiges auf uns zu...