Danger Den stellt Business ein

Von Hitzestau - 05.11.2012

Inhaltsverzeichnis

Die Meldung ist zwar schon ein paar Tage alt, hat uns aber schon etwas von den Socken gehauen gestern Abend. Zwar haben wir nie selber Produkte von Danger Den verbaut, aber er war uns natürlich aus Online-Recherchen und Reviews ein Begriff. Gemäss der Meldung auf techspot.com war Danger Den seit 12 Jahren im WaKü-Business tätig und gehörte somit den Pionieren in der Branche. Über die Gründe lässt Danger Den seine Kunden im Unklaren, auf der Webseite liest man nur den Hinweis: "It’s time to pursue other interests and Danger Den will be closing its doors."

Die Reaktionen in der Community sind sehr unterschiedlich. Während beispielsweise auf bit-tech.net die meisten User ihr Bedauern ausdrücken, ist auf dem Forum von PCGH sofort eine Diskussion um Sinn und Unsinn von PC’s mit Wasserkühlung entstanden.

Bei bit-tech.net schreibt "Journeyer":

Awww, that’s a shame. I’ll be toasting them with some good scotch tonight I think. I’ve been running DD-stuff ever since I first got into watercooling some 11 years ago, and I still have a couple of first gen DD-blocks sitting on my shelf. My CPU-block today is a silver TDX that I bought five years ago, and it still performs magnificently.

Oder "fear.de" im PCGH-Forum:

WaKü ist und bleibt ein Nischenprodukt! Wahr haben will das natürlich keiner von denn Leuten die es benutzen und wenn ich jetzt nur mal von mir aus gehe, kenne ich nicht einen der sowas in Betrieb hat. Ich persönlich finde es schwachsinnig wenn man nicht hardcorre OC betreibt und wegen dem Lärm? Naja, wer High-End hat, hat auch denn dementsprechend sound und da schweife ich auch immer wieder gerne ins Auto segment ab, da wohl keiner einen leisen Ferrari oder Lamborghini fahren möchte. Mein PC ist auch laut dank 8 120mm Lüftern und dem großen CPU Lüfter, hör ich aber dank Headset eh nicht, ist alles meine Meinung.

Jeder soll seinen PC so ausstatten, wie es ihm gefällt. Die Vorteile von WaKü wie geringe Lautstärke oder keine heisse Abluft liegen auf Hand, aber es kommt halt auch drauf an, was einem persönlich wichtig ist.

Aber zurück zum Thema: WaKü ist eine kleine Branche und "Analysen" von Finanzexperten sind uns keine bekannt. Da die Gründe für das Ende von Danger Den nicht bekannt sind, ist es schwer, dies irgendwie einzuordnen. Die Gründe können rein persönlicher Natur sein und müssen mit der Wirtschaftslage nichts zu tun haben.