Adobe Lightroom auf dem iPad?

Von Hitzestau - 03.05.2013

Inhaltsverzeichnis

Die Fotosoftware Lightroom von Adobe gehört ohne Zweifel zu am meisten genutzten Programmen bei hitzestau. Als Lightroom-Nutzer ist man aktuell an den heimischen PC gebunden, auf dem Katalog und RAW-Dateien gespeichert sind. Doch wie sieht es mit einem Lightroom auf dem iPad – oder einem anderen Tablet – aus, am besten noch in Verbindung mit in der Cloud gespeicherten Daten?

Manager Tom Hogarty, unter anderem verantwortlich für Lightroom bei Adobe, hat in der Tech-Show The Grid die Bearbeitung einer RAW-Datei auf einem iPad vorgestellt.

Gemäss cnet.com hat er unter anderem von folgenden Features gesprochen:

  • Bearbeitung von RAW-Dateien, mit den Entwicklungsparametern von Lightroom wie Belichtung, Schatten, Weissabgleich
  • Synchronisation der Bearbeitung via Adobe Creative Cloud

Ob und wie so eine App jemals lanciert wird, ist noch völlig offen. Offen bleibt auch die Frage, wie sinnvoll es ist, Fotos auf einer abgespeckten Version von Lightroom zu bearbeiten, wenn man die volle Palette an Werkzeugen weiterhin nur auf dem Desktop-PC zur Verfügung hat.